Kontakt

Stadtverwaltung Nossen
Markt 31
01683 Nossen
Tel. Zentrale 035242 434-0
Fax 035242 68187
E-Mail stadt@nossen.de

Öffnungszeiten

Stadtverwaltung:
Di. 09:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:30 Uhr
Do. 09:00 - 11:00 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr

Bürgerbüro Nossen:
Mo. 09:00 - 11:00 Uhr
Di. 09:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:30 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 09:00 - 11:00 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Fr. 09:00 - 12:00 Uhr

Gelangen Sie hier zu den Unternehmen in unserem Branchenbuch.

News

 
13.09.2018

Schöne Bilder für einen guten Zweck - 1. Nossener Kunstauktion


Inzwischen hat es sich herumgesprochen, die Nossener Künstler und malenden Laien haben eine Benefizaktion ins Leben gerufen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Nossener Künstler, des Ev. Pfarramtes und der Stadtverwaltung wird eine Bilderauktion organisiert.

Aus den anfänglich sieben Teilnehmern sind es inzwischen mehr als zehn geworden, die ein Werk oder auch mehrere dafür zur Verfügung stellten - manche wurden extra für diese Auktion gemalt. Viele verschiedene Stilrichtungen und Techniken sind unter den Exponaten zu finden. Ebenso verschieden und bunt gemischt sind die Motive der Künstler. Inzwischen sind es fast vierzig Werke, die bei den Organisatoren eingegangen sind. Das Interesse aller Beteiligten ist groß, dient ihre Aktion doch einem guten Zweck - der Renovierung unserer Stadtkirche, die zurzeit durchgeführt wird.  Einen erheblichen Teil der Kosten muss die Gemeinde selbst aufbringen und das wird nicht leicht.

Eine Kirche vereint nicht nur Menschen mit christlichem Glauben, sie ist oft der Mittelpunkt eines Ortes. Oft hat so ein Gotteshaus eine lange Geschichte und prägt mit ihrem Turm und mächtigem Erscheinungsbild das Gesicht einer Stadt. Mehr und mehr werden Kirchen – so wie auch die unsere - zu einem kulturellen Mittelpunkt. Denken wir nur an die Veranstaltungen des Gymnasiums oder an die tollen Konzerte der Prinzen, des Thomanerchores und vieler anderer Künstler.

So ist es kein Wunder, dass sich Viele an dieser Aktion beteiligen und gerne ihren Beitrag leisten. In der nächsten Zeit werden Sie noch mehr Veröffentlichungen der Exponate finden. Auch zum Weinfest ist eine Präsentation geplant. So können die Nossener und alle Gäste schon mal einen Eindruck gewinnen. Vielleicht merkt der Eine oder Andere, dass zu Hause eine recht kahle Wand vorhanden ist oder man wünscht sich einfach einen neuen Anblick über dem Sofa. Auch in Büros, Praxen, Wartezimmern und sterilen Korridoren würde ein interessantes Bild eine ganz andere Atmosphäre schaffen.

Die malenden Nossener, die sich zum Teil aus dem Kreis der Kursteilnehmer von Susann Starke rekrutieren, wären über ein großes und breites Interesse sehr froh. Vielleicht wird auch der eine oder andere Künstler, der sein Hobby ein wenig ruhen ließ, durch diese Auktion wieder zu neuen Aktivitäten motiviert.

Jedes Jahr im April haben wir die Lesenacht und es heißt "Nossen liest", vor zwei Jahren gab es ein wunderbares Chortreffen, da hieß es "Nossen singt" und warum soll es nicht bald einmal heißen "Nossen malt"?

Schauen Sie also, informieren Sie sich und schlagen Sie zu, wenn am 26.09.2018  um 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)  im Kinosaal des „Sachsenhofes“ die 1. Nossener Kunstauktion stattfindet.

 

Eine kleine Auswahl

Im Muldental

12.09.2018

Nach einem außergewöhnlichen Sommer wird die Badesaison 2018 am Sonntag, den 16.09.2018 beendet!


Nach einem Hoch kommt meist ein Tief und nach dem Sommer bekanntlich der Herbst und somit auch das Ende der diesjährigen Badesaison. ...mehr
03.09.2018

Nossner Weinfest 2018


Mönch Cellarius und Frau Adelheid laden zum Nossner Weinfest auf die Waldheimer Straße ein ....

...mehr
03.09.2018

Die 48. öffentliche Ratssitzung des Stadtrates der Stadt Nossen


findet am Donnerstag, dem 13. September 2018, um 19:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses Nossen, Markt 31, 01683 Nossen, statt. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nossen sind dazu recht herzlich eingeladen. ...mehr
31.08.2018

Lärmaktionsplanung nach EU- Umgebungslärmrichtlinie für die Stadt Nossen


Begründet durch die EU- Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG sowie die §§ 47 a-f Bundes- Immissionsschutzgesetz (BImSchG) besteht für Gemeinden die Pflicht zur Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung. Demnach müssen unter anderem Anrainergemeinden von Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von über 3 Millionen Kfz/Jahr die Geräuschbelastungen in Lärmkarten darstellen und die Zahl der betroffenen Anwohner ermitteln. ...mehr


nächste Seite >>
Seite 1 von 30







 

Webseite wird betreut von IDA Hosting