Information Corona Nr. 89 vom 27.08.2021

Information Corona Nr. 89 vom 27.08.2021

Liebe Nossenerinnen und Nossener,

mit der heutigen Corona-Info möchte ich Sie über ein Impfangebot in Nossen informieren. Nach einigen entspannten Wochen steigen die Infektionszahlen nicht nur bundesweit, sondern auch im Landkreis Meißen wieder an. Insbesondere die Entwicklung in Nordrhein-Westphalen gibt Anlass zur Sorge.

1. Infektionsgeschehen

Im Landkreis Meißen steigt die Anzahl der Infizierten wieder an, liegt allerdings mit 56 aktiven Fällen noch weit unter den Werten der dritten Welle. Weitere 55 Kontaktpersonen und Reiserückkehrer befinden sich zurzeit in Quarantäne. Sorge bereitet daher nicht die absolute Zahl der Infizierten, jedoch die Entwicklung. Am heutigen Tag liegt die Inzidenz im Kreis Meißen bei 15,4 und damit den zweiten Tag in Folge über 10. Damit kann Anfang nächster Woche die Maskenpflicht in Geschäften zurückkehren. Darüber informiere ich gesondert, sofern die Situation eintreten sollte. Selbiges gilt für die übrigen Regelungen der neuen seit gestern gültigen Corona-Schutzverordnung. Die weitere Einschränkungen erst ab einer Inzidenz von 35 bzw. bei bestimmten Belegungsgraden der Krankenhausbetten vorsieht.

In der Stadt Nossen ist aktuell ein Infektionsfall bekannt. Darüber hinaus befinden sich vier Personen in Quarantäne. Die Zahl der Sterbefälle liegt weiterhin bei 23 und hat sich somit erfreulicherweise in den letzten Wochen nicht mehr erhöht.

Den täglich aktuellen statistischen Bericht des Gesundheitsamtes können Sie hier abrufen:

Landkreis Meißen - Coronavirus - Statistiken (kreis-meissen.org)

2. Offenes Impfangebot in der ASB-Tagespflege

Heute erreichte mich die Information, dass in den Räumen der Tagespflege des ASB-Pflegeheims „Schöner Blick“ auf der Freiberger Str. 76-78 ein für jedermann offenes Impfangebot organisiert wurde. Die Impfungen finden am Mittwoch, dem 01.09.2021, und Donnerstag, dem 02.09.2021, jeweils zwischen 10 und 17 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Impfung wird durch das mobile Team des DRK durchgeführt.

Impfwillige sollten ab 12 Jahre und älter, sowie:

  • noch nicht geimpft sein
  • in den letzten 3 Monaten nicht Corona positiv getestet oder an Corona erkrankt gewesen sein
  • in den letzten 2 Wochen auch keine anderen Impfungen erhalten haben

Impfwillige müssen dabei haben:

  • ihre Krankenversicherungskarte,
  • ein Ausweisdokument,
  • bestenfalls Impfausweis (ansonsten Ausstellung Ersatzdokument möglich!)

Im Anschluss an die Impfung wird auf Verlangen ein elektronischer Impfnachweis ausgestellt.

Geimpft werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson (einmalig Impfung) und BiontechPfizer. Bei Letzterem ist eigenständig eine Zweitimpfung zu organisieren (z. B. in einem Impfzentrum).

Bleiben Sie gesund.

Christian Bartusch
Bürgermeister

Zurück